Magazin für freie Geister

Editorial

Republik der Hochschulen

Framing: Das Werkzeug der Medien

„Language is never innocent“, schrieb Roland Barthes (*1915- †1980) im letzten Jahrhundert.Längst ist uns allen klar, dass Medien die vierte Gewalt im Staat darstellen: Sie setzen Themen, lenken das Licht auf bestimmte Aspekte und wirken auf unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit ein. Was auf den Titelseiten der Tageszeitungen steht, welche Nachrichten Tagesschau und Co. senden, ist...
Weiterlesen...

Wissenschaftsplagiate verhindern: Was muss von wem getan werden?

Der Großteil aller Doktorandinnen und Doktoranden arbeitet nach wissenschaftlichen Standards. Ziel muss sein, dass dies so bleibt, und die Zahl der schwarzen Schafe, die durch Plagiate betrügen, sinkt. In den vergangenen Jahren sind viele Vorschläge dazu gemacht worden. Die aus meiner Sicht sinnvollsten und erfolgversprechenden Ideen habe ich hier zusammengetragen. Sie stammen aus meinem Buch...
Weiterlesen...

Es gibt viel zu tun in der Hochschulpolitik!

Es ist viel liegen geblieben in der bundesweiten Hochschulpolitik der letzten vier Jahren. Das lag zum einen an einer müden Koalition aus Union und SPD, die ambitionslos das Land verwaltete, zum anderen auch an Bundesbildungsministerin Anja Karliczek selbst, die in vier Jahren kein Interesse und keine Visionen für das Ressort entwickeln konnte, das sie so...
Weiterlesen...

Panoptikum der Wissenschaft

Die finanzielle Zukunft Europas

Das Bankenwesen als Freiheitsfaktor “Ich glaube, dass das Bankwesen für unsere Freiheiten gefährlicher ist als ein stehendes Heer”.[1] Diese Aussage von Thomas Jefferson hat in den letzten 200 Jahren wenig von ihrer Brisanz verloren. Das Gegenspiel zwischen europäischen Banken und der Europäischen Zentralbank (EZB) sorgen für Liquidität und gewährleisten dadurch den Waren- und Dienstleistungsverkehr innerhalb der...
Weiterlesen...

Sozialer Aufstieg - Wie gelingt er wirklich?

Bis die Nachkommen einer einkommensschwachen Familie in Deutschland das Durchschnittseinkommen erreichen, braucht es laut einer 2018 durchgeführten OECD-Studie im Schnitt sechs Generationen. Diese Zahl ist alarmierend und beschämend, denn andere Länder wie Dänemark schaffen den Aufstieg zum Durchschnittseinkommen gemäß der OECD-Studie schon in durchschnittlich zwei Generationen. Die Frage ist also: Wie schaffen wir es, mehr...
Weiterlesen...

Einprägsames Teilen

Framing: Das Werkzeug der Medien

„Language is never innocent“, schrieb Roland Barthes (*1915- †1980) im letzten Jahrhundert.Längst ist uns allen klar, dass Medien die vierte Gewalt im Staat darstellen: Sie setzen Themen, lenken das Licht auf bestimmte Aspekte und wirken auf unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit ein. Was auf den Titelseiten der Tageszeitungen steht, welche Nachrichten Tagesschau und Co. senden, ist...
Weiterlesen...

"Zurück in die Zukunft"

Putins Politik in der Denkweise des Imperialismus verhindert Russlands zukünftige Entwicklung   Ein Kommentar zum russischen Angriff auf die Ukraine.  Von einer „Zeitenwende“ sprach Bundeskanzler Olaf Scholz am 27.02.2022 in seiner Regierungserklärung vor dem Deutschen Bundestag, in der sich Deutschland und auch die gesamte internationale Ordnung befindet. Dieser Begriff der Zeitenwende verbreitete sich wie ein Lauffeuer...
Weiterlesen...

Ein schönes Martyrium zwischen Freiheit und Norm: Han Kangs "Die Vegetarierin"

Um es gleich vorweg zu nehmen: Das Buch der koreanischen Autorin Han Kang hinterlässt den Lesenden betroffen und bedrückt zurück. Warum es sich dennoch lohnt, ein solches Wagnis einzugehen und warum es die Geschichte eines unvergleichbar schönen Martyriums ist, soll Gegenstand dieses Beitrags sein.  “Die Vegetarierin” erzählt vom Leben einer jungen Frau, die ganz plötzlich...
Weiterlesen...

Ad Absurdum Führen

Vom Unsinn und Sinn des menschlichen Daseins

Wenn man momentan so in die Nachrichten schaut, kommt einem der Verdacht, dass man womöglich in dieser berühmt-berüchtigten „Endzeit“ lebt, von der uns Verschwörungstheoretiker, Schamanen und erzreligiöse Fundamentalisten stets berichtet haben: Als wären wir mit dem Klimawandel und der Corona-Pandemie nicht schon genug gestraft, haben sich seit Kurzem der russische Angriffskrieg in der Ukraine (inklusive sämtlicher apokalyptischer...
Weiterlesen...